Hausgeburt

Wer mit dem Gedanken spielt zu Hause entbinden zu wollen der sollte früh nach einer Hebamme gucken die Hausgeburten anbietet . Wichtig ist auch dabei wieder das ihr euch wohl fühlt und Vertrauen habt zu eurer Hebamme .

Es macht Sinn die Vorsorge bei ihr zu machen und die drei Ultra Schall Untersuchungen beim Frauenarzt. Wichtig ist der 2. Ultra Schall in der 19.-21. SSW.

In eurem Umfeld , in eurem Haus / eurer Wohnung mit euch vertrauten Menschen könnt ihr gut entbinden . Geburten sind das normalste der Welt . Zu Hause  wird nicht in den normalen Geburtsverlauf eingegriffen . Das heißt es gibt keinen Wehentropf, keine Schmerzmittel ….

Die Hebamme hört mit einem kleinen Sonicaid die Herztöne des Babys nach der Wehe um zu  beurteilen ob es dem Baby gut geht .

Sollte etwas nicht stimmen oder nicht regelrecht verlaufen müsst ihr damit rechnen das ihr verlegt werden müsst .

Die Erfahrung zeigt das Hausgeburten nicht gefährlich sind oder mehr Risiken bestehen . Man sollte jedoch sicher sein das das Baby gesund ist und das es keine Risiken in der SS gibt .

Meine Tochter ist auch zu Hause geboren und es war ein sehr schönes Erlebnis.